Sonntag, 11. November 2012

Und das war die Hobbyausstellung 2012

Hier nun das versprochene Foto von der gestrigen Hobbyausstellung.
Hier seht ihr meinen Stand, ich hatte vorn in der Spitze der beiden Tische die Weihnachtssachen aufgebaut, links im Hintergrund war die Sockenabteilung und rechts die neutralen Sachen.
Vorausschicken muss ich, dass die Ausstellung in Eberdingen, die dieses Jahr schon zum 21. Mal stattfand, ganz klein ist, nur 11 Aussteller, und die Organisatoren legen sehr großen Wert auf ein breitgefächertes Angebot mit unterschiedlichen Ausstellern, es wird im Vorfeld genau besprochen, wer was ausstellen darf.
So war ich die Einzige mit Socken und Papiersachen, was natürlich für den Verkauf sehr gut war.

 
Wie eigentlich allgemein bekannt, hätte ich meine Karten gleich zuhause lassen können, ganze drei hab ich verkauft, macht aber nichts, denn so sind in diesem Jahr meine eigenen Weihnachtskarten, von denen ich zahlreiche brauche, zum ersten Mal schon vor dem Advent fertig *freu*.
 
Ansonsten habe ich mir in den beiden letzten Jahren, an denen ich an der Ausstellung teilnehmen durfte, schon einen Kundenstamm erarbeitet, vor allem Sockenliebhaberinnen kamen zu Hauf wieder und erstanden vor allem Herren- und Kleinkindersocken.
 
Hier hat sich meine penible "Buchführung" im Vorfeld ausgezahlt, denn ich hatte genau das Passende dabei und war farb- und größenmäßig bestens gerüstet.
Als gut erwies sich auch meine Überlegung, Kleinkindersocken recht günstig zu verkaufen, denn erstens sind sie eh aus den Resten der großen Socken hergestellt und zweitens wachsen die Kleinen ja so schnell aus den Sachen raus.
Als Ergebnis haben dann viele Kundinnen gleich mehrere Paare erstanden.
Ich konnte es gar nicht fassen, wie viel Anerkennung ich für meine Socken bekam, eine Besucherin wollte mir allerdings nicht glauben, dass alles von Hand gestrickt ist und unsterstellte mir, offensichtlich weil ich  sehr gleichmäßig stricke, maschinelle Anfertigung.
Zuerst hab ich mich darüber geärgert, aber eigentlich sollte ich das wohl eher als Lob auffassen, habe ich nach einem mal drüber schlafen beschlossen.
 
Von den anderen Basteleien gingen am Besten günstige Kleinteile zwischen 1,50 und 2,50€ - dafür wurden davon dann aber gleich mehrere Exemplare mitgenommen.
Auch hier zahlte sich meine Preisgestaltung aus, lieber günstig, die Menge macht es dann.
Und viele der ganz kleinen Artikel sind aus Papierresten entstanden, da hab ich so einen Ehrgeiz entwickelt, möglichst wenig Papierschnipsel weg zu werfen,so dass sich die Materialkosten dann doch im kleinen Rahmen bewegten.
 
Der Renner waren DIESE kleinen Weihnachtsmänner, die waren gegen Mittag schon fast ausverkauft, ebenso die T'ISCHKARTEN.
Und Geldtaschen habe ich auch fast alle an den Mann bzw. die Frau gebracht.
 
Neutrale Sachen wie die Basteleien, die ich euch gestern geszeigt habe, gingen nicht wirklich gut, einige der TORTENBAUSÄTZE hab ich verkaufen können und auch die eine oder andere WELLNESSTÜTE, aber in diesem Jahr waren doch Weihnachtssachen begehrtert!
 
Als kleines "Sahnehäubchen" haben dann alle Käufer noch eine kleine Süßigkeit (natürlich in selbst gebastelter Verpackung) bekommen, und zwar gleichgültig, ob sie für 1,50 oder für höhere Beträge eingekauft haben. Die waren alle ganz verblüfft, grins, als sie für Umsonst ins Körbchen greifen durften!!
  
Alles in Allem war ich sehr zufrieden, anhand der verschenkten kleinen Zugaben habe ich ausgerechnet, dass ich wohl an die 50-60 Kunden gehabt haben werde, das ist ganz beachtlich!!
 
Und zum Ende möchte ich jetzt noch mit dem Vorurteil des Ideenklaues aufräumen.
Ich habe absolut kein Problem damit, wenn Leute sich einzelne Stücke kaufen und die dann zuhause auseinander bauen und nachbasteln.
Niemand kann das Rad neu erfinden, auch ich hole mir von überall Anregungen, und es ist doch eigentlich eher ein Lob für die getane Arbeit, wenn die Sachen so gut ankommen, dass sie nachgebastelt werden!!
Natürlich wäre ich nicht begeistert, wenn mir dann im nächsten Jahr meine eigenen Werke als Konkurrenz irgendwo begegnen würden, aber die Gefahr ist doch sehr gering, da ich sowieso nicht mehr als eine Ausstellung mache, dafür hab ich einfach zu wenig Zeit.
 
Und jetzt beende ich meine langen Beitrag, nicht ohne mich bei allen Käuferinnen und Käufern zu bedanken, es haben mich auch einige Freunde und Bekannte besucht, darüber hab ich mich sehr gefreut!!
 
Und allen, die bis hierher gekommen sind, danke ich fürs Lesen!!!
Habt einen schönen Sonntag.
Der darf bei dem Wetter ruhig gemütlich auf dem Sofa stattfinden, ich muss allerdings erst mal die Kisten auspacken und meinen Haushalt auf Vordermann bringen, da ist so Einiges liegen geblieben....
Der Alltag hat mich also wieder *seufz*.
 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Andrea,
    dein Stand ist sehr schön, bei mir sieht immer alles so durcheinander aus. Im Bild hinten links ist das ein Sockenregal?.Sowas hätte ich auch gerne.
    Lg. Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Birgit, danke für dein Lob!!
    Das kleine Holzregal hab ich geschenkt bekommen, es ist optimal für die Präsentation der Socken, da hast du recht!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea!
    Ich finde deine Stand sehr schön vorbereitet und ich freue mich für dich, dass alles so gut gelaufen ist.
    Liebe Grüße
    Didi

    AntwortenLöschen
  4. Freue mich mit dir, dass du so einen Erfolg hattest, dein Stand sieht toll aus und soooo viel Platz zu haben, das ist echt klasse.
    Das mit den Socken kenne ich genauso, meine Nachbarin strickt auch Socken, die sie dann zusammen mit mir am Tisch verkauft und ihre gehen auch immer weg wie warme Semmeln. Ich mach' meinen Umsatz auch schon lange nicht mehr mit den Karten alleine, da geht immer mal wieder eine, Schächtelchen, kleine Süßigkeitenverpackungen, Gutscheintaschen u.ä., das wollen die Leute und das kriegen sie dann auch.
    Freue mich mit dir, dass sich die Arbeit gelohnt hat.

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass Dein Verkauf so erfolgreich war! Dein Stand sieht sehr schön aus.
    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
  6. einen wunderbaren Stand hattest du, ich freu mich auch doll für dich dass du so erfolgreich warst,
    lg Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Andrea
    einen tollen Stand mit wunderschöne Sachen hattest du dir da aufgebaut.Ist doch immer wieder ein schönes Gefühl,wenn man so viel Lob von der kauffreudigen Kundschaft bekommt.

    LG Anne

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Andrea,
    freue mich mit dir, dass du so einen tollen Erfolg hattest.
    Dein Stand sieht aber auch echt einladend aus und in deinem Sortiment konnte man wirklich für jeden was finden. Außerdem weiß ich ja, wie akkurat du arbeitest. Da bildet sich natürlich schnell eine zufriedene Stammkundschaft.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen